Der amtierende Präsident der Internationalen Föderation des Fechtens (FIE) ALISCHER Usmanow wiedergewählt auf den posten des Leiters der Organisation auf eine neue vierjährige Amtszeit.

Usmanow war der einzige Kandidat auf den posten des Leiters der Organisation bei den Wahlen, die stattgefunden haben in Moskau im Rahmen der Organisation des Kongresses.

«Alisher Usmanov gewählt Präsident der Internationalen Föderation des Fechtens der gemeinsamen Zustimmung aller Delegierten. Nach der Verordnung, wenn der Anspruch auf den posten ein Kandidat, die Abstimmung wird nicht durchgeführt», — sagte TASS.

Der russische Unternehmer Usmanow leitet die Internationale Föderation des Fechtens seit 2008. Er ist der größte Nutznießer USM Holdings (kontrolliert zu 100% von einem der größten Berg-metallurgischen Betriebe in Russland — «Metalloinvest»).

Teil der Unabhängigen öffentlichen Anti-Doping-Kommission, unter der Leitung von Vitali Smirnow. Außerdem Usmanow besitzt Anteile am englischen Fußball-Club «Arsenal».



Usmanow behielt die Stelle des Leiters der Internationalen Föderation des Fechtens 01.12.2016