Die Mehrheit der Russen (63%) keine finanziellen Einsparungen, Zeugen die Ergebnisse der Umfrage des Allrussischen Zentrums zur Erforschung der öffentlichen Meinung (WZIOM), die am 29. und 30. August auf einer repräsentativen Stichprobe von 1200 Personen.

Über das Vorhandensein der Altersvorsorge berichteten nur 36% der Befragten. Dabei 74% von Ihnen bewahren das Geld in der Bank, und 22% — in Bar bei sich.

Dabei Ansammlungen Russen betrachten nun die Summe von 398 tausend Rubel, das sind 64% mehr als im Jahr 2013 (243 TEUR).

89% der Teilnehmer der Umfrage nannten die optimale monatliches Einkommen von 105 tausend Rubel. 8% der Befragten konnten keine genaue Summe nennen notwendigen Einkommens, noch 3% glauben, dass das Glück nicht im Geld.

Die meisten Teilnehmer der Studie (46%) glauben, am besten in Immobilien zu investieren. Investieren in Gold und Juwelen lieber noch 14%. Die Aktien der Unternehmen interessieren 7% der Befragten, weitere 5% würden lieber investieren in Rentenfonds.

Eröffnen Sie ein Konto bei der Bank bereit, die 29% der Befragten. Dabei 17% bevorzugen speichern die Akkumulation in Rubel und 10% Währung wählen.



Umfragen: bei 63% der Russen keine finanziellen Altersvorsorge 29.09.2017