Der Leiter von «Rostec» Sergej Tschemesow verweigert Informationen über das Interesse der staatlichen Gesellschaft zum Kauf und der Finanzierung des Fernsehsenders RTVi, übergibt die Nachrichtenagentur «Nowosti».
«Wir haben keine Beziehung dazu haben», — sagte er Reportern in Antwort auf die bitte äußern, die Medienberichte zu diesem Thema.

Der Besitzer RTVi im Jahr 2012 wurde der ehemalige Generaldirektor des Fernsehsenders «Swesda» Ruslan Sokolov. Es wurde berichtet, dass der Kauf kostet er etwa 10 Millionen Dollar. Im September 2016 der Allgemeine Produzent des Fernsehsenders RTVi ernannt Alexey Brauer.

Anfang November Ausgabe «Medusa» berichtete unter Berufung auf eine Quelle in der Russischen Regierung, «mit der Situation vertraute», dass das Geld für den Kauf des Kanals gab der Leiter von «Rostec» Sergej Tschemesow. Der Besitzer RTVi früher hat diese Information widerlegt, indem er sagte Reportern: «irgendjemand sagte, dass ich aus der aufklärungsverwaltung des Generalstabes, — und was, all dies zu glauben?»

Wie hieß es in dem Artikel, Geld RTVi fehlte und im Jahr 2015 Ruslan Sokolow beschloss, suchen einen neuen Investor für den Kanal — und gefunden. Auf wessen genau durch startet eine neue Phase der Aktivitäten RTVi, ist unklar. Selbst Ruslan Sokolov verzichtet, um den Namen des investors, unter Berufung auf die Wünsche des Partners. Nach einer der Menschen, die sich mit einem neuen Konzept RTVi, genau Tschemesow und ist somit dem geheimnisvollen Investor, im Material erwähnt.

Doch Alex Brauer und Chef-Redakteurin von RTVi Ilja Klischin bestreiten die Verbindung des Kanals mit Tschemesow. Wie gesagt, «Медузе» eine Quelle nah an der Verwaltung des Kanals, der Investor — Mann «aus einem europäischen Land mit orientalischem Flair». Andere Quellen sprechen von der türkischen Herkunft der mysteriösen Geschäftsmann. Nach den Worten der Quelle «Qualle» in RTVi, die Summe der Investitionen in den Kanal belaufen sich auf 60 Millionen US-Dollar für drei Jahre.

RTVi — internationale russische TV-Kanal-rechtlichen Rundfunk in Russland, der Ukraine, dem Baltikum, den USA, Kanada, Israel, Deutschland und Großbritannien, etc., wurde in den 90er Jahren Unternehmer Wladimir Гусинским.



Tschemesow widerlegte die Mitteilungen über das Interesse von «Rostec» zum Kauf des Fernsehsenders RTVi 01.12.2016