In Polen 11. November markiert den Tag der Unabhängigkeit — das Staatliche
das fest zu Ehren der Unabhängigkeit des Landes im Jahr 1918 nach
der Dritten Teilung. Zentrale und den überfüllten
von 17 an diesem Tag durchgeführten Veranstaltungen wurde organisiert
Nationalisten «Marsch der Unabhängigkeit» in Warschau unter dem Motto «Polen —
Bastion Europas», und zwar für den 50 tausend Menschen, und brachte ungefähr 100
tausend.

Noch während der offiziellen Feierlichkeiten auf dem Platz der Freiheit Tribut zahlen
Respekt für die gefallenen im Kampf für die Freiheit und für die Opfer von Smolensk
Flugzeugabsturz im April 2010, in dem Sie starb
der polnische Präsident Lech Kaczynski, auf dem Marsch von Nationalisten Menge
rief im Sprechchor: «Alle Polen singt mit uns: Flüchtlinge raus
Weg», berichtet die Zeitung Gazeta Wyborcza,
der Online-Streaming-Events. Im Original war кричалка
Gröber und gereimte.

Organisierte Nationalisten Prozession in Begleitung der Polizei
bewegte sich aus dem Zentrum von Warschau zum Nationalen Stadion, wo war
installiert Bühne für ein festliches Konzert. Wie bemerkt die Nachrichtenagentur «Nowosti», ist die Säule ohne Zwischenfälle
fuhr vorbei an einer kleinen Gruppe von Antifaschisten. Viele Teilnehmer
Marsch auf die Straße gingen mit Nationalflaggen, viele Feuerwerkskörper sprengten
und zündeten die Fackeln, aber eine fülle von Pyrotechnik erwähnt und auf der letzten
Marsch.

Rusza Marsz Niepodlegoci w Warszawie @OnetWiadomosci pic.twitter.com/KmPlq37DXa



In Warschau Nationalisten anlässlich des Tages der Unabhängigkeit verbrannten Flaggen Facebook und der Ukraine 11.11.2016