Der herausragende russische Organist Harry Grodberg starb am Donnerstag, 10. Oktober, in Moskau in der 88-jährigen Leben, berichtet TASS mit der Verbannung auf das Presseamt der Moskauer Philharmonie.

Der Musiker, geboren 1929 in Klaipeda, Litauen, studierte an Moskauer Konservatorium und wurde sofort angenommen in der Moskauer Philharmonie als Solist.

«Sein erstes Solo-Konzert Organist gab im Jahr 1955. Kurz nach diesem Brillanten Debüt der Jungen Musiker auf Empfehlung von Swjatoslaw Richter und Nina Дорлиак er als Solist der Moskauer Philharmonie. Harry Grodberg trat mit den größten Orchestern und Chören unseres Landes. Seine Partner im gemeinsamen музицированию Weltstars geworden, die die Anerkennung in der Alten und Neuen Welt», heißt es über ihn auf der Website Philharmonic.

In den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts Harry Grodberg wurde die meisten aktiven und qualifizierten Sachverständigen, und dann Stellvertretender Vorsitzender des Orgel-rates beim Ministerium für Kultur der UdSSR. Im Land war damals nur 7 der handelnden Organe (3 davon in Moskau). In wenigen Jahrzehnten errichtet mehr als 70 Organe der renommierten westlichen Firmen in mehreren Städten des Landes.

Der größte Propagandist und Interpreter Schaffens Bachs, Harry Grodberg wurde zum Ehrenmitglied der Bachschen und Генделевского Gesellschaften in Deutschland, Mitglied der Jury des Internationalen Bachschen Wettbewerb in Leipzig. Ein weiteres musikalisches Opfer hat den großen Komponisten von Maestro wurde das Festival «Бахослужение», der wird auf Initiative von Harry Гродберга in Kaliningrad, erinnern sich die Kolleginnen und Kollegen des Musikers.

Harry Grodberg — Volkskünstler der Russischen Föderation (1992), Preisträger des Staatspreises der Russischen Föderation im Bereich der Literatur und Kunst (2002), Ritter Orden der Ehre (2000) und «Für Verdienste vor dem VATERLAND» IV-Grad (2004). Im Januar 2010 für herausragende Leistungen in der Kunst erhielt er den Orden der Freundschaft.

Abschied mit ihm findet am Montag, 14. November, im Konzertsaal des namens von Peter Tschaikowsky.



In Moskau starb der herausragende russische Organist Harry Grodberg 10.11.2016