In Magadan unbekannten geschändet das Denkmal am Vorabend «Maske der Trauer», gewidmet der Erinnerung an die Opfer politischer Repressionen. Die Vandalen hinterließen auf einem Denkmal die Inschrift «Stalin lebt!» an mehreren stellen und zog ein fünfzackiger Stern. Магаданские Polizei führen die Prüfung auf die Tatsache der Schändung. Nach dem Vorfall die lokalen Behörden denken, die Kameras der Videoüberwachung in der Nähe des monuments.

Nach den Fotos Unsauberkeit der Gedenkstätte, распространившимся in sozialen Netzwerken, die Vandalen Skulptur gemalt mit Roter Farbe aus einer Spraydose. Unbekannte hinterließen auf dem Denkmal die Inschrift «Stalin lebt!», sowie ein fünfzackiger Stern, der war das Symbol der roten Armee und nahm an der Flagge und dem Wappen der UdSSR.

Die örtliche Polizei führt eine Inspektion auf dieser Tatsache, die Ergebnisse, von denen angenommen werden, weitere Maßnahmen, berichtet die Nachrichtenagentur MagadanMedia in der Presse-Service des Innenministeriums Russlands in der Region Magadan. Über die Details des Vorfalls in der Strafverfolgung nicht erzählt.

pic.twitter.com/5zgOQYftJj



In Magadan Denkmal in Erinnerung an die Opfer politischer Repressionen geschändet Inschriften «Stalin lebt!» 01.12.2016