Der territorialen Abteilung Rospotrebnadzor in der Region Tjumen, Ischim beschuldigte Buchladen und sein Besitzer Tatiana Котлярову bei der Verbreitung von Informationen, die möglicherweise «zu schädigen oder die Entwicklung von Kindern». Solche Beamte hielten die Geschichte von Pyotr Yershov «das Bucklige Pferdchen» ohne Alters-Kennzeichnung, berichtet «die Neue Zeitung». Die Ansprüche waren und zu Andersens Märchen — die Wahrheit, später stellte sich heraus, dass dort das Symbol «0+» Beamte einfach nicht sehen.

Kotlyarov sagt, dass die Vertreter der Aufsichtsbehörde angesehen Sortiment: «Bei uns gibt es mehrere Varianten von Märchen jerschowa, Sie wählten die Reihe von «die Schulbibliothek», und haben uns einen Anspruch: auf dem Buch keine Information-Zeichen, der angibt, ab welchem Alter man es Lesen. Graphisches Zeichen auf ihm nicht wirklich, aber es gibt die Aufschrift «Buch-literarisch-Künstlerische Ausgabe FR die Kinder des mittleren Schulalters».

Es kam zu internationalen Gerichtshofes, und das Gericht hat die Klage von Vertretern der Regulierungsbehörde zur Prüfung. Kotlyarov der Auffassung, dass der Richter sollte sich auf Ihrer Seite: Erstens, die Information kann Text -, und zweitens, das Gesetz «bezieht sich nicht auf die Beziehungen in der sphre der Wendung der Informations-Produktion, die einen erheblichen historischen, künstlerischen oder sonstigen kulturellen Wert für die Gesellschaft».

Die Besitzerin der Buchhandlung setzt Voraus, dass die Ansprüche des Sortiments Versuch zu bestrafen, die Sie selbst für die Aktivität im Blog, wo es Kritik in Bezug auf die lokalen Behörden.

Gemäß Artikel 6.17 Verwaltungs-Code (Verletzung der Gesetzgebung der Russischen Föderation über den Schutz der Kinder vor Informationen, die schädlich für Ihre Gesundheit und (oder) die Entwicklung), die Buchhandlung als juristische Person im Falle einer positiven Entscheidung des Gerichts über die Klage der Regulierungsbehörde droht eine Geldstrafe von 20 bis 30 tausend Rubel.



In der Region Tjumen Buchhandlung zog vor Gericht für den Verkauf von «Bucklige Pferdchen» 19.11.2016