Das Schiedsgericht in Moskau auf der Sitzung am 7. November räumte die Moskauer «Росинтербанк» Bankrotteur, übergibt TASS.

Mit 15. September die Zentralbank hat in der Bank eine vorübergehende Verwaltung in der Agentur für die Versicherung der Beiträge (ASV). 19. September Prüfer nahm die Organisation der Lizenz auf das Recht der Durchführung von Finanztransaktionen. Die Erklärung über die Anerkennung der «Росинтербанка» Bankrott der Bank von Russland 26. September eingereicht, das Gericht hat die Erklärung am 4. Oktober.

Die vorläufige Regierung hat festgestellt, dass negatives Eigenkapital, d.h. der überschuss der Verpflichtungen über das Vermögen, «Росинтербанка» Betrug 90,91 Milliarden Rubel.

Die Zentralbank hat die Lizenz für Bankgeschäfte bei «Росинтербанка» für den Verlust des Kapitals. Nach der Berichterstattung, durch Vermögenswerte am 1. September 2016 die Bank hielt den 68-Platz in das Bankensystem der Russischen Föderation.

Darüber hinaus, 20. September eine Presse-Dienst der Zentralbank erklärte, dass die übergangsregierung vom ersten Tag der Arbeit konfrontiert mit den Tatsachen der Behinderung Ihrer Tätigkeit seitens der Führung der Bank. Seine Vertreter haben der Verwaltung elektronische Datenbanken und die Dokumente auf das Vermögen des Kreditinstituts.

«Das automatisierte Banking-System der Bank funktioniert nicht, Server kampfunfähig. Rechtliche Dinge und andere Dokumente beschlagnahmt oder zerstört», — bemerkt in einer Presse-Dienst.

Anfang Oktober zeigte sich auch, dass in der Registrierung der Sparer «Росинтербанка», die Lizenz entzogen 19. September, nicht berücksichtigt Daten über die Einlagen von fast 5 Milliarden Euro.

Wir werden erinnern, im April 2015 ASV аккредитовал «Росинтербанк», wodurch es zur Teilnahme an den eigenen Wettbewerben für die Auswahl der Banken-Agenten für die Zahlung von Entschädigungen an die Einleger der bankrotten Banken. So, in diesem Moment «Росинтербанк» nicht verursacht haben ASV Verdacht und ging in die Liste der getesteten Banken, in dem Bestand 78 Kreditinstitute.



Die Moskauer «Росинтербанк» als der Bankrotteur 08.11.2016