In der Region Krasnodar auf der Suche nach drei Fallschirmjägern, die gegangen, um nach dem Sprung mit dem Fallschirm bei den übungen. Sie landeten auf dem Wasser in den Fluss Kuban, überträgt TASS mit der Verbannung auf das Presseamt des südlichen Militärbezirks.

In der Mitteilung des Pressedienstes der PUBLIKATION heißt es: «24. November bei der Ausführung Soldaten Noworossijsk verbindungen VDV geplanten gelernten Fallschirmspringen temryukskom Bezirk der Region Krasnodar, drei Soldaten landeten außerhalb der angegebenen Landeplatz auf der Wasseroberfläche des Flusses Kuban».

Organisiert von der Suche nach Soldaten.

Vor Ort arbeitet die Kommission Kommando der Luftlandetruppen gemeinsam mit den Strafverfolgungsbehörden.

Ende Oktober des Verteidigungsministeriums berichtet, dass die Fallschirmjäger zum ersten mal erlebt bei den übungen in ägypten neue steuerbare fallschirme.



Die drei Fallschirmjäger waren Weg nach dem springen mit dem Fallschirm in der Kuban 25.11.2016