Herren-technischer Ausschuss der Internationalen Föderation der gymnastik (FIG) beschlossen verhindern, dass die Athleten eine neue Art von erfüllen Stütz-Sprung, erdacht und zum ersten mal erfüllt bei den Olympischen spielen 2016 Ukrainische athlet Igor Радивиловым, berichtet TASS unter Berufung auf die Mitteilung des Pressedienstes der Internationalen Föderation der gymnastik.

FIG umfaßte in das Programm der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro fünf neue Elemente. So, einer von starken Sprüngen wurde zu Ehren der Preisträger Olympics und WM-ukrainischen гимнаста Радивилова — The Radivilov.

Empfang erfüllt sich nach vorne, ausgehend vom Stütz-Steges. Der athlet muss machen einen dreifachen Salto in der Luft vor der Landung.

Radywyliw zeigte diesen Sprung im Olympischen Finale der übungen auf den einzelnen geschossen und nahm dann nur den achten Platz, unfähig, klar zu landen. Doch wie damals glaubten viele Experten, trotz der Unterhaltung, Jump The Radivilov behaftet schweren Verletzungen.

«Die Entscheidung über das Verbot der dreifachen Salto (vorwärts oder rückwärts) im Zeitraum von 2017 bis 2020″, heißt es in der Mitteilung des Pressedienstes der FIG.

Bei den Olympischen spielen 2012 Radywyliw gewann in einem starken Sprung Bronze-Award. Bei der WM 2014 in China wurde er auf dem gleichen снаряде zweiten.



Die Beamten verboten einwilligen Element, das zu Ehren des ukrainischen гимнаста 21.11.2016