Oktober Amtsgericht Murmansk 17. April verlassen ohne Rücksicht den Anspruch des Leiters der regionalen Verwaltung des Ministeriums von inneren Angelegenheiten Igor Batalov über die Anerkennung des Artikels «Generals-Affäre», die sich auf der Website der Agentur FlashNord, Anlaufen seine Ehre, Vorteil und Geschäftsruf, meldet die Webseite der Ausgabe mit der Verbannung auf das Presseamt des Sekretärs des Gerichts Inna Желонкину.

«Die Klage gelassen ohne Rücksicht» — sagte Желонкина.

Diese Entscheidung fällte der Richter Dina Бырина.

Der Anspruch mit der Voraussetzung, um eine Webseite zu sperren Nachrichtenagentur FlashNord verklagt Leiter des Innenministeriums in der Oblast Murmansk Batalov, Igor. Darüber hinaus forderte er zugeben, diesen Artikel Anlaufen seine Ehre, Vorteil und Geschäftsruf. Wann genau eine Beschwerde eingereicht wurde, nicht angegeben wurde, aber in den Medien die Informationen darüber veröffentlicht wurde am 30.

In dem Artikel «Generals-Affäre» heißt es über die Untersuchung der FSB in Bezug auf Batalov und seinen Verdacht im Missbrauch der dienstlichen Vollmachten. Angeblich der Beamte ging nicht mal mit Freunden auf einem Angelausflug in die entlegensten Winkel der Region und beschäftigte für dieses Service-Hubschrauber. Infos darüber wurden in einen Untersuchungsausschuss, aber dort in der Einleitung von Verhandlungen verweigert. Die örtliche Staatsanwaltschaft hat Materialien für die zusätzliche Kontrolle.



Das Gericht weigerte sich, den Anspruch des Kapitels Murmansk Polizei durch die Agentur FlashNord «verleumderischen» Artikel 17.04.2017