In Moskauer Flughafen «Vnukovo» ereignete sich der Vorfall mit dem Ausschuss der speziellen fliegenden Korps «Russland», das sich mit dem Transport von den ersten Beamten des Landes. Wie berichtet der TV-Sender «Regen», das Flugzeug, in dem sich Journalisten Kreml-Pool, eine Presse-der Sekretär des Präsidenten Dmitry Peskov und Putins Assistent Juri Uschakow, nicht in der Lage zu Fliegen in Sotschi, wo heute Abend findet die Russisch-türkischen Verhandlungen.

Laut den Medien, alle Passagiere bereits geschafft, an Bord zu kommen. Sie sind jedoch gebeten, das Flugzeug verlassen und wieder in das Gebäude des Flughafens. Danach wird das Flugzeug auf einen anderen ersetzt. Vorfall am Flughafen erklärten technischen defekt.

Ebenfalls am Montag wurde bekannt noch einem Vorfall, was passiert in der «Vnukovo». Wie berichtet Telegram-Kanal Mash, dort fast abgestürzt Liner Boeing 737, der Flug von Grozny nach Moskau.

Die Besatzung des Flugzeuges der Fluggesellschaft UTair angeblich verletzt das Schema der Landeanflug. Vermeiden Tragödie konnte nur Dank сработавшему вибросигнализатору Ruder. Danach die Piloten das Flugzeug weggebracht in die zweite Runde. Nachher hat er ohne Probleme gelandet. Über die Anzahl der an Bord befindlichen Personen nicht berichtet.



Bei спецборта «Russland» mit Journalisten und Песковым an Bord haben Sie Probleme vor dem Abflug nach Sotschi 13.11.2017